IMG_3206.JPG

Aliya Turetayeva

Klavier

Aliya Turetayeva wurde am 31.08.1986 in Almaty, Kasachstan geboren. Sie erwarb im Jahre 2010 ihren Masterabschluss in der Meisterklasse von Prof. Gililov an der Musikhochschule Köln. In der Zeit spielte Aliya innerhalb folgender Festivals - International Holland Music Sessions, Gstaad New Year Music Festival, Schweiz, Festival Pianistico di Spoleto, Aurora Classic Festival Schweden, Ars Haliaeti Festival Slowenien, International Chamber Music Festival Stavanger, Norwegen und XIV Festival de Musica International Tenerife, Spanien. Sie konzertierte in vielen Sälen - Steinway Hall London, WDR Funkhaus Kleiner Sendesaal, St. Martin-in-the-Fields (Pianists of the World Series) London, Edvard Grieg Museum Troldhaugen, Centro Cultural de Belém Lissabon, Bruno Walter Auditorium Lincoln Center New York, Weill Recital Hall Carnegie Hall New York, Elgar Room Royal Albert Hall London, Villa Medici Giulini Italien, Beethoven-Haus Bonn, Grande Salle du Conservatoire royal de Bruxelles, Arthur-Rubinstein-Saal Steinway Hall München, Kaisersaal in Wien und Billrothhaus in Wien, Österreich. 

Sie war Preisträgerin bei folgenden internationalen Wettbewerben und hat folgende Auszeichnungen erhalten - Internationaler Klavierwettbewerb für junge Pianisten von V. Krainev, Feurich Internationaler Klavierwettbewerb in Wien, Österreich, Finalist beim Osaka International Music Competition in Japan, Steinway Hall Prize KIPC in Kent, England, Concert Artists International Competition in New York (2. Preis und Outstanding Performance Award), 3. Preis beim Verao Classico Festival in Lissabon, Portugal, Brüser Berger Musikpreis 2018 in Bonn, 3. Preis beim Labia & Callegaro Prize in Italien und Honorable Mention Award beim Bradshaw & Buono International Piano Competition in New York.
Im Juni 2020 ist ihr Debut-Album beim KNS Classical Plattenlabel in Spanien erschienen. Die CD erhielt ausgezeichnete Kritik von Fanfare Magazine (USA), von ConcertoNet (USA), von Misicalifeiten (Die Niederlande), von Info-Netz-Musik, von New York Concert Review, von Schumann-Journal Bonn, von The WholeNote Magazine Toronto, Ontario, Canada und von Limelight Magazine in Sydney; Australiens wichtigste Zeitschrift für Musik, Kunst und Kultur.
Aliya absolvierte mit der Bestnote ihr Postgraduales Studium (Konzertexamen) an der Universität Mozarteum in Salzburg bei Prof. Gililov. Zusätzlich studierte sie in dieser Zeit an der Conservatoire royal de Bruxelles in Belgien.