IMG_3206.JPG

Aliya Turetayeva

Klavier

Aliya Turetayeva wurde am 31.08.1986 in Almaty, Kasachstan geboren. Schon im Alter von fünf Jahren bekam sie ihren ersten Klavierunterricht. Mit acht Jahren wurde sie bereits in eine Spezialschule für Musik für hochbegabte Kinder in Almaty aufgenommen. Im gleichen Jahr gab Aliya ihr erstes Konzert mit Orchester. Sie spielte mehrmals erfolgreich mit dem Kammerorchester und dem Sinfonieorchester in der Staatsphilharmonie und im Konzertsaal in Almaty, sowie in den Großen und Kleinen Sälen der Musikhochschule. Nach ihrem Schulabschluss mit Auszeichnung begann Aliya ihr Studium an der Hochschule für Musik in Dresden. Zwei Jahre später wechselte sie nach Köln und wurde in die Meisterklasse von Professor
​Pavel Gililov aufgenommen, wo sie im Jahre 2010 ihren Masterabschluss erwarb.
​In der Zeit spielte Aliya innerhalb folgender Festivals - Dresdner Musikfestspiele, Klavier-Festival Ruhr, Europäisches Klassikfestival Ruhr, International Holland Music Sessions, Gstaad New Year Music Festival, Schweiz, Aurora Classic Festival Schweden, Ars Haliaeti Festival Slowenien, International Chamber Music Festival Stavanger, Norwegen, XIV Festival de Musica International Tenerife, Spanien, PianoFest Sint-Niklaas, Belgien und
Cittadella International Music Festival. Sie konzertierte unter anderem in den folgenden Sälen - Steinway Hall London, WDR Funkhaus Kleiner Sendesaal, Bechstein Centrum Köln Young Professional Series, Alexander Girardi Hall Dino Ciani Festival in Italien, St. Martin-in-the-Fields (Pianists of the World Series) London, Edvard Grieg Museum Troldhaugen, Centro Cultural de Belém Lissabon, Bruno Walter Auditorium Lincoln Center New York, Weill Recital Hall, Isaac Stern Auditorium / Perelman Stage Carnegie Hall New York, Elgar Room Royal Albert Hall London, der Gläserner Saal Musikverein Wien, Villa Medici Giulini Italien, Beethoven-Haus Bonn, Grande Salle du Conservatoire royal de Bruxelles, Arthur-Rubinstein-Saal Steinway Hall München, Tallinner Rathaus, Haus der Großen Gilde Tallinn, Theater Vorpommern, Kaisersaal in Wien und Billrothhaus in Wien, Österreich.

Sie arbeitete mit vielen bedeutenden Musikern, wie Mikhail Voskresensky, Imogen Cooper, Filipe Pinto-Ribeiro, Massimiliano Ferrati, Vladimir Krainev und Stephen Kovacevich.

Aliya war Preisträgerin bei den folgenden Internationalen Wettbewerben und hat folgende Auszeichnungen erhalten - Steinway Hall Prize KIPC in Kent, England, Feurich Internationaler Klavierwettbewerb in Wien, Österreich, Concert Artists International Competition in New York (2. Preis und Outstanding Performance Award), 3. Preis beim Verao Classico Festival in Lissabon, Portugal,
​3. Preis beim Labia & Callegaro Prize in Italien, 2. Preis beim Vrsac International Chamber Music Festival in Serbien und Honorable Mention Award beim Bradshaw & Buono International Piano Competition in New York, Finalistin beim Osaka International Music Competition in Japan und Finalistin beim 2021 Vancouver International Music Competition. Im Jahr 2019 wurde Aliya von International Holland Piano Series ausgewählt, um Maestro Stephen Kovacevich im Muziekcentrum in Enschede, Holland vorzuspielen. Als Preisträgerin des International Music Competition of the Nordic Strings Academy in Dänemark in Dezember 2019 wurde Aliya zur Tournee nach China eingeladen. In 2020 gab sie ihr Steinway Hall Debut in London. Im Juni 2020 wurde ihr Debut-Album beim KNS Classical Plattenlabel in Spanien erschienen. Die CD erhielt ausgezeichnete Kritik von Fanfare Magazine (USA), von ConcertoNet (USA), von Misicalifeiten (Die Niederlande), von Info-Netz-Musik, von New York Concert Review, von Schumann-Journal Bonn, von The WholeNote Magazine Toronto, Ontario, Canada und von Limelight Magazine in Sydney; Australiens wichtigste Zeitschrift für Musik, Kunst und Kultur. Im Jahr 2021 wurde Aliya als Artist-in-Residence beim Porto PianoFest ausgewählt.
Als Solistin trat sie kürzlich mit dem Kammerorchester Ferruccio Benvenuto Busoni, Circle Symphony Orchestra Cittadella und Tartu-Maarja Kammerorcheser.

Neben ihrer solistischen Tätigkeit widmet sich Aliya aktiv der Kammermusik. Kürzlich hat sie für das WDR-Radio die Kammermusikwerke von G. Crumb und A. Schnittke eingespielt.

Aliya absolvierte mit der Bestnote ihr Postgraduales Studium (Konzertexamen) an der Universität Mozarteum in Salzburg bei Professor Pavel Gililov. Zusätzlich studierte sie in dieser Zeit am Koninklijk Conservatorium Brussel in Belgien.